Send by emailPDF version

TEVAL II - Nachfolgeprojekt zum Leonardo da Vinci-Projekt TEVAL

TEVAL II entstand aus den Erfahrungen und Ergebnissen des Leonardo da Vinci-Projekts TEVAL "Evaluation Model for Teaching and Training Practice Competences".

Evaluation des öffentlichen Diskurses zur Gesundheitsforschung

Eine der zentralen Aufgaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist es, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen und zu sichern. Diesem Ziel widmet sich insbesondere die vom BMBF geförderte Gesundheitsforschung. Ihr Motto lautet von daher „Gesundheitsforschung – Forschung für den Menschen“. Damit die Ergebnisse der Gesundheitsforschung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können, ist eine hochwertige Öffentlichkeitsarbeit unerlässlich.

Evaluationsberatung der Internationalen Filmfestspiele Berlin

Mit dem Anliegen der Überprüfung ihrer kulturpolitischen Zielsetzungen entwickelt die Berlinale aktuell einen Ansatz zur Selbst- bzw. Inhouse-Evaluation, wobei Univation zwischen April 2007 und Februar 2008 beratend zur Seite stand. Nachdem unterstützt durch Univation Mitte 2007 in einem intensiven partizipativen Prozess die sektionenübergreifenden Ziele der Berlinale expliziert wurden, erfolgte die Planung und Umsetzung von Evaluationsvorhaben exemplarisch für zwei Sektionen der Berlinale: Generation und Talent Campus. Die Evaluationen dieser beiden Sektionen erfolgten im Rahmen der 58.

Evaluation des Förderinstruments Bildungsscheck NRW

Als Partner der Sozialwissenschaftlichen Forschungsgruppe SALSS, Bonn, evaluierte Univation im Auftrag des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen das arbeitsmarktpolitische Förderinstrument `Bildungsscheck NRW´.

Evaluation des Projekts „Harmonisierung des Übergangs zur Sekundarstufe I“ der Stadt Troisdorf

Die Evaluation des Projektes „Harmonisierung des Übergangs zur Sekundarstufe I“ fand vor dem Hintergrund statt, dass der Wechsel eines Grundschulkindes in eine geeignete weiterführende Schule, die seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten bestmöglich fördert, eine herausfordernde Aufgabe für Eltern und Lehrkräfte ist. Gesamtziel des Projektes ist es, den Übergang von der Grundschule in die Haupt- oder Realschule, ins Gymnasium oder in die Gesamtschule zu „harmonisieren“ und damit zu erleichtern.

Unterstützung des Modellprojekts „Netzwerkbezogenes Qualitätsmanagement“ (NBQM) im Rhein-Sieg-Kreis

Beim `Netzwerkbezogenen Qualitätsmanagement´ handelt es sich um ein Modellprojekt des Landschaftsverbandes Rheinland zur Bewertung und Unterstützung der Vernetzungsstrukturen und der vorhandenen Netzwerkarbeit in der Suchtkrankenhilfe. Univation unterstützt die Umsetzung des Projektes im Rhein-Sieg-Kreis (weiterer Modellstandort ist Essen). Die Laufzeit des Projekts ist auf drei Jahre angelegt, Beginn war Anfang 2006.

Evaluation des Good Practice Centers zur Förderung von Benachteiligten in der beruflichen Bildung

Im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) evaluierte Univation im Oktober und November 2006 das `Good Practice Center zur Förderung von Benachteiligten in der beruflichen Bildung´ (GPC), ein Wissens- und Erfahrungsportal zur Benachteiligtenförderung im Bereich der beruflichen Bildung. Über eine Online-Plattform (www.good-practice.bibb.de) werden seit 2000 u. a. vielfältige Informationen zur Benachteiligtenförderung bereitgestellt und ein Newsletter veröffentlicht.

Evaluation des Kongresses „Kinder.Stiften.Zukunft“ der United Kids Foundations

„Kinder.Stiften.Zukunft“ war der Titel des Kongresses der vom 29. bis 30.09.2006 in Wolfsburg stattfand. Initiatoren der Veranstaltung waren die Bertelsmann Stiftung und die Cleven-Becker-Stiftung, die im Rahmen des Charity-Großprojekts  „United Kids Foundations“ das Treffen organisieren. Hinter den „United Kids Foundations“ verbergen sich namhafte deutsche Stiftungen (Bertelsmann Stiftung, Cleven-Becker-Stiftung, Peter Maffay Stiftung, Power Child e.V.

Evaluation des EU-Projekts Engagierte Eltern

Gemeinsam mit acht Partnern aus sieben Ländern konzipierte die Paritätische Akademie NRW im Rahmen des EU-Projekts `Committed Parents´ zwischen 12/04 und 06/06 einen Zertifikatskurs, der europaweit erprobt und anschließend für Fachkräfte der Familienbildung und der Migrantensozialarbeit angeboten werden soll. In dem Kurs, entworfen nach den Erkenntnissen der interkulturellen Pädagogik, werden Trainerinnen und Trainer darin geschult, ihre Arbeit mit Migranteneltern zu verbessern.

Evaluation `JobPromote´

Die Maßnahme JobPromote wurde auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Köln als Verbundprojekt von Trägern der Integrationsförderung für gesundheitlich beeinträchtigte Menschen geplant (Zug um Zug e.V. sowie weitere Einrichtungen der Beschäftigungsförderung als Kooperationspartner). Projektgegenstand ist die modular aufgebaute intensive Förderung der Beschäftigungsfähigkeit von arbeitslosen Menschen (ALG II-Bezieher/innen) mit erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen (mit oder ohne anerkannte Schwerbehinderung).

Seiten