Univation GmbH wurde vor 14 Jahren gegründet. An den Standorten Köln und Berlin bietet das kompetente Team in Kooperation mit Partnern aus unterschiedlichen Bereichen Evaluationen, Beratung und Weiterbildung an. Ein wichtiger Schwerpunkt ist außerdem die Evaluationsforschung.

Eval-Wiki: Glossar der Evaluation

Mit dem Glossar sollen die Klarheit der Evaluationsfachsprache sowie die Kommunikation unter Fachpersonen und an Evaluation Beteiligten gefördert werden. Unsere Vorschläge zur Fachterminologie von 425 eingestellten Begriffen sind damit öffentlich zugänglich und sollen diskutiert werden, verbunden mit der Hoffnung auf vielfältige Hinweise zur Weiterentwicklung.

Webauftritt zur Selbstevaluation

Selbstevaluation.de

Selbstevaluation.de

Die von Univation GmbH und Socialnet betriebene Website soll eine Wissensbasis über die Methodologie und Anwendungspraxis der Selbstevaluation für Praktikerinnen und Praktiker bereitstellen.

Dazu wird das bisher verstreute Wissen aus Fachpublikationen über Selbstevaluation zusammenfassend dargestellt. Weiterhin werden Praxisleitfäden und -beispiele aus den Anwendungsfeldern der Selbstevaluation sowie themenrelevante Publikationen vorgestellt.

DeGEval Mitglied

Univation ist Mitglied der DeGEval seit ihrer Gründung

 

Evaluation des Projekts „NACHHALTIG (B)UND GESUND“ der DGE

Das Projekt „NACHHALTIG (B)UND GESUND“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) – gefördert durch das BMEL im Rahmen von IN FORM – verfolgt das Ziel, nachhaltigkeitsbezogenes Handeln in der Betriebsgastronomie zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, soll ein Leitfaden erstellt werden, der Entscheidungsträger sowie Praktikerinnen und Praktiker in die Lage versetzt, praktische Abläufe nachhaltiger zu gestalten.

Evaluation von „Kirche im Mentoring – Frauen steigen auf“

Univation hat zwischen November 2017 und April 2018 im Auftrag des Hildegardis-Vereins e.V. das Programm „Kirche im Mentoring – Frauen steigen auf“ evaluiert. Dieses Mentoring-Programm richtet sich an weibliche Nachwuchskräfte und zielt auf die Steigerung des Anteils von Frauen in Führungspositionen in der katholischen Kirche. Es wird seit September 2015 vom Hildegardis-Verein, der Deutschen Bischofskonferenz und 14 deutschen (Erz-)Bistümern durchgeführt. Der erste Durchgang (mit zwei Gruppen) endete im September 2017.

Evaluation der Koordinierungsstellen Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat das Kölner Evaluationsinstitut Univation im Rahmen des GKV-Bündnis für Gesundheit mit der Evaluation der Koordinierungsstellen Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) beauftragt. Die Aufgabe der in 16 Bundesländern tätigen KGC besteht u.a. darin, Akteure der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention bei der Entwicklung von Maßnahmen kommunaler Gesundheitsförderung und Vernetzung zu unterstützen.