Evaluation in der Grundschule - eine Schülerprojektarbeit

Send by emailPDF version

Im Rahmen einer Projektarbeit begleitete Wolfgang Beywl im Schuljahr 2000/2001 Schülerinnen und Schülern der Klasse 4b der Martin-Luther-Schule Brühl bei der Umsetzung einer eigenen kleinen Evaluation.
Insgesamt sieben Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an der Arbeitsgruppe, die weitgehend selbständig Fragestellungen formulierte, diese in Fragen für einen Fragebogen umsetzte, die Befragung betreute und die Interpretation und Präsentation der Ergebnisse in der Klasse übernahm. Unterstützung brauchte die Gruppe v.a. bei der Fragenformulierung, der Erstellung eines Bildschirm-Fragebogens und der Datenauswertung. Die Dateneingabe erledigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse selbst, indem sie den Fragebogen, der Fragen bspw. zum Verhalten und der Ruhe in der Klasse und den Hausaufgaben enthielt, am Bildschirm ausfüllten. Dabei wurde das kostenlos erhältliche Programm GrafStat genutzt, das sich für den Einsatz im sozialwissenschaftliche Unterricht anbietet.

Das Projekt wurde von Wolfgang Beywl initiiert, der damit nicht nur die Motivation verfolgte, sich als Vater eines Schülers in die schulische Arbeit einzubringen. Auch das Interesse an Möglichkeiten und Grenzen der Bearbeitung einer Evaluation mit allen ihren Arbeitsschritten durch Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren waren hier ein Anreiz.
Als Ergebnis lässt sich festhalten, dass die Schülerinnen und Schüler über die Laufzeit des Evaluationsprojekts, das immerhin fünf Monate umfasste, mit großem Interesse dabei waren, auch wenn dies von ihnen viel Durchhaltevermögen forderte. Den Kindern fiel es besonders schwer, die Ergebnisse ihrer Fragen vorwegzunehmen und Ergebnisse auszuwerten. Die positive Resonanz macht Hoffnung, dass Evaluation in Zukunft eine ganz selbstverständliche Angelegenheit von Schule werden kann.

Als Ergebnis der Projektarbeit steht ein persönlicher Bericht hier zum Herunterladen bereit.
[Download 0,2 MB im .pdf-Format ]

Weitere Informationen über das gegen einen geringen Unkostenbeitrag erhältliche Programm GrafStat (aktuelle Version!) gibt es bei der Bundeszentrale für Politische Bildung.