Laufend

Evaluation der Förderinstrumente der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung zur Unterstützung von MS-Betroffenen

Ein Schwerpunkt der Arbeit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung (GHS) stellt die Unterstützung von Menschen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind, dar. Übergeordnetes Ziel der Aktivitäten ist es, den Umgang mit der Erkrankung für die Betroffenen – insbesondere über die Förderung der Selbsthilfe – zu erleichtern und sie sozial, emotional und gesundheitlich zu stärken. Die Förderinstrumente, welche die Gemeinnützige Hertie-Stiftung dazu anwendet, sind Gegenstand dieser Evaluation. Diese Förderinstrumente umfassen

Evaluation der Übermittagsbetreuung in der Stadt Köln

Seit 1999 wird in der Stadt Köln Übermittagsbetreuung für Kinder und Jugendliche, die die Sekundärstufe I besuchen, mit kommunalen Mitteln gefördert. Im Laufe der Zeit haben die Verantwortlichen beobachtet, dass der Bedarf von Kindern und Jugendlichen nach Betreuungsangeboten, die stabilisierend wirken und stärker einzelfallbezogen sind, steigt. Daher wird 2018 von Trägern der Jugendhilfe ein neues Konzept – „Stabilisierende Betreuungsangebote in und durch die Offene Kinder-und Jugendarbeit“ – als Modellprojekt umgesetzt.

Wirkungsanalyse des Bundesmodellprogramms der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz

Gegenstand der Wirkungsanalyse ist das Bundesmodellprogramm der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert wird. Zwischen 2012 und 2016 haben insgesamt 500 Lokale Allianzen in allen 16 Bundesländern ihre Tätigkeit aufgenommen. Die Lokalen Allianzen verfolgen das Ziel, den Alltag von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen im gesamten Bundesgebiet zu verbessern. Im Vordergrund der Tätigkeiten der Lokalen Allianzen steht die Netzwerkbildung.

Abgeschlossen

Evaluation der Workshops für Frauen „Mein Haus: Fit für die nächsten 20 Jahre“ der Verbraucherzentrale NRW

Mit ihren in ganz NRW umgesetzten Workshops, die sich an Frauen mit Wohneigentum richten, will die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen die Handlungskompetenz der Teilnehmerinnen unterstützen, Sanierungsentscheidungen zu treffen und umzusetzen. Dazu geben Fachreferentinnen in den Workshops Inputs, gehen auf individuelle Fragen ein, weisen auf weitere Informations-/Beratungs-/Unterstützungsangebote hin und regen die Teilnehmerinnen zum Austausch an. Schulungsmaterialien vermitteln weitere Informationen.

Evaluation des Programms „Zukunft der Demokratie“ der Bertelsmann Stiftung

Die Aktivitäten und Projekte der Bertelsmann Stiftung zur Bürgerbeteiligung reichen bis ins Jahr 2008 zurück und wurden durch das seit dem Jahr 2012 laufende Programm „Zukunft der Demokratie“ gebündelt. Die Evaluation des Programms hat zwei Schwerpunkte, die sowohl die aktuellen zwei (Teil-)Projekte des Programms als auch vorherige Aktivitäten einbeziehen:

Evaluation der Förderangebote der Aktion Mensch für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Seit 2003 fördert die Aktion Mensch Vorhaben, die sich an die Zielgruppe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene richten, unabhängig von einer Behinderung, Migrationshintergrund oder anderen Merkmalen. Die Förderung erfolgt im Rahmen unterschiedlicher Förderangebote in unterschiedlicher Form. Übergeordnete Zielsetzung ist, Chancen junger Menschen auf Teilhabe und Partizipation am gesellschaftlichen Leben zu verbessern und ihre Persönlichkeitsbildung zu unterstützen. Nun wird überlegt, wie Förderangebote für die Zielgruppe zukünftig weiterentwickelt werden könnten.

Brauchen Sie mehr Information zu einem unserer Projekte oder wollen Sie mehr zu den Leistungen von Univation erfahren?

CAPTCHA
Diese Frage soll überprüfen, ob Sie ein Mensch sind und somit automatisierten Spam vorbeugen.