Send by emailPDF version

Evaluation des Kongresses „Kinder.Stiften.Zukunft“ der United Kids Foundations

„Kinder.Stiften.Zukunft“ war der Titel des Kongresses der vom 29. bis 30.09.2006 in Wolfsburg stattfand. Initiatoren der Veranstaltung waren die Bertelsmann Stiftung und die Cleven-Becker-Stiftung, die im Rahmen des Charity-Großprojekts  „United Kids Foundations“ das Treffen organisieren. Hinter den „United Kids Foundations“ verbergen sich namhafte deutsche Stiftungen (Bertelsmann Stiftung, Cleven-Becker-Stiftung, Peter Maffay Stiftung, Power Child e.V.

Evaluation des Good Practice Centers zur Förderung von Benachteiligten in der beruflichen Bildung

Im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) evaluierte Univation im Oktober und November 2006 das `Good Practice Center zur Förderung von Benachteiligten in der beruflichen Bildung´ (GPC), ein Wissens- und Erfahrungsportal zur Benachteiligtenförderung im Bereich der beruflichen Bildung. Über eine Online-Plattform (www.good-practice.bibb.de) werden seit 2000 u. a. vielfältige Informationen zur Benachteiligtenförderung bereitgestellt und ein Newsletter veröffentlicht.

Evaluation des EU-Projekts Engagierte Eltern

Gemeinsam mit acht Partnern aus sieben Ländern konzipierte die Paritätische Akademie NRW im Rahmen des EU-Projekts `Committed Parents´ zwischen 12/04 und 06/06 einen Zertifikatskurs, der europaweit erprobt und anschließend für Fachkräfte der Familienbildung und der Migrantensozialarbeit angeboten werden soll. In dem Kurs, entworfen nach den Erkenntnissen der interkulturellen Pädagogik, werden Trainerinnen und Trainer darin geschult, ihre Arbeit mit Migranteneltern zu verbessern.

Evaluation `JobPromote´

Die Maßnahme JobPromote wurde auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Köln als Verbundprojekt von Trägern der Integrationsförderung für gesundheitlich beeinträchtigte Menschen geplant (Zug um Zug e.V. sowie weitere Einrichtungen der Beschäftigungsförderung als Kooperationspartner). Projektgegenstand ist die modular aufgebaute intensive Förderung der Beschäftigungsfähigkeit von arbeitslosen Menschen (ALG II-Bezieher/innen) mit erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen (mit oder ohne anerkannte Schwerbehinderung).

EQUAL Transnationale Evaluation `Improving Childcare´

Mehr als 40 europäische Organisationen, die schon in nationalen Projekten zur Verbesserung der Kinderbetreuung und Lebens- und Arbeitsbedingungen von Eltern involviert waren, arbeiteten im Rahmen der transnationalen Kooperation 'Improving Childcare: Needs of children and families - demands of the labour market' zusammen. Die Partner waren Entwicklungspartnerschaften, die finanziell vom Europäischen Sozialfonds im Rahmen von EQUAL II gefördert wurden: ABC Arbeit Betreuung Chancengleichheit (Germany), ECCE AMA - Childcare in learning networks (Belgium), FORWARD!

Aufsuchende Beratung Jungerwachsener

Die HAB - hamburger arbeit - ist ein gemeinnütziges Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg und Träger von Qualifizierungs- und Arbeitsangeboten für Langzeitarbeitslose. Derzeit stellt die HAB 2500 Plätze für Arbeitsgelegenheiten auf der Basis des SGB II zur Verfügung. Ziel der Angebote ist langzeitarbeitslose Personen durch Arbeit in verschiedenen Tätigkeitsbereichen den Einstieg bzw. Wiedereinstieg in das Erwerbsleben zu ermöglichen.

Evaluation des Bundesprogramms Generation Gold

Die Region Ostwestfalen-Lippe nahm mit ihrem Netzwerk-Projekt „Generation Gold – Potenziale für den Arbeitsmarkt OWL“ an dem Bundesprogramm „Perspektive 50plus - Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ teil. An dem ab 1.1.2006 auf 21 Monate angelegten Projektzusammenhang beteiligten sich alle Arbeitsgemeinschaften nach §44b SGB II der Region: Arbeitplus gGmbH Bielefeld, GTaktiv gGmbH Gütersloh, ARGE Paderborn, ARGE Höxter, Lippe pro Arbeit gGmbH, ARGE Herford.

Qualitätsentwicklung und Evaluation: Türkische Elternvereine stärken

Zwecksetzung des Vorhabens der qualitativen Evaluation war die begleitende Beschreibung und Bewertung von für türkische Vereine und Einrichtungen geplanten Fortbildungsmaßnahmen, des Aufbaus von pädagogischen Beratungs- und Unterstützungsleistungen und Nutzung der „Elternbriefe“ für die Verbreitung und Realisierung von Maßnahmen des Arbeitskreises Neue Erziehung.

Evaluation des Projekts `Kinder früher fördern´

Die Bertelsmann Stiftung hat 2003 das Projekt `Kinder früher fördern´ mit dem Leitgedanken gestartet, dass Kinder ihre Persönlichkeit und Fähigkeiten optimal entfalten können. `Kinder früher fördern´ will, dass Kinder individuell gestärkt werden und Lebens- und Lernwelten erleben, die ihre Bildungsprozesse anregen und fördern. Im Rahmen mehrerer Teilprojekte wird ein Maßnahmenbündel umgesetzt, das sich an pädagogische Fachkräfte und professionelle Akteure richtet, die Erlebnis- und Lernwelten für Kinder bis zu acht Jahren sowie ihre Rahmenbedingungen gestalten (bspw.

Studie zur Wirksamkeit der Zusatzjobs

Die EQUAL-Entwicklungspartnerschaft „So_WirtS! - Neue Kooperationen zwischen Sozial- und Wirtschafts-System“ vernetzte das Soziale System mit dem Wirtschaftssystem in der Region Worms, um gemeinsam die Integration von benachteiligten Menschen in den Arbeitsmarkt zu verbessern. An der regionalen  EP im Themenfeld 1A der zweiten EQUAL-Förderrunde waren die wichtigsten ansässigen Arbeitsmarktinstitutionen und einzelne Unternehmen als Partner beteiligt. Gemeinsam entwickelten sie zielgerichtet Innovationen und setzten diese um.

Seiten