Rezension zur Perspektivstudie Wirkungsorientierte Evaluation

Send by emailPDF version

 

Prof. Jost Reischmann (Universiät Bamberg) gibt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Evaluation (1/2005, 157 f.) ein positives Urteil zu der durch Univation erarbeiteten Perspektivstudie "Wirkungsorientierte Evaluation im Rahmen der Armuts- und Reichtumsberichterstattung". Zwar sei der Bericht "keine leichte Kost" für Anfänger im Bereich der Evaluation, doch jedem Evaluationsinsider als "ein wichtiger Beitrag zur Grundlagenforschung in der Evaluation" sehr ans Herz zu legen. Er macht die Bedeutung der Studie für die Evaluationsgemeinde auch über die begrenzete Fragestellung der Armuts- und Reichtumsberichterstattung hinaus deutlich, die sich bspw. da zeigt, wo die Frage der Wirkungsorientierung in der Evaluation grundlegend diskutiert wird, wo Modelle der Evaluation beschrieben oder Erwartungen von Auftraggebenden bzgl. Evaluation erforscht werden. 

Informationen zur Zeitschrift für Evaluation finden Sie hier.

Die Perspektivstudie ist als Download verfügbar. Den Link hierzu und weitere Informationen zur Studie finden sich hier.

Das im Bericht enthaltene Glossar zur wirkungsorientierten Evaluation wurde in der Zwischenzeit weiterentwickelt und kann bei Univation bestellt werden bzw. steht online zur Verfügung. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.