Nachwuchspreis und Posterpreis 2018 der DeGEval gehen an Mitarbeiterinnen von Univation

Send by emailPDF version

Der diesjährige Nachwuchspreis und Posterpreis der Gesellschaft für Evaluation gehen an Barbara Flatters, Samera Bartsch und Simone Stroppel!

Der DeGEval Nachwuchspreis wurde auf der diesjährigen, 21. Jahrestagung der DeGEval in Dresden zum inzwischen 12. Mal vergeben. Ziel des Preises ist es, jährlich eine Nachwuchsevaluatorin / einen Nachwuchsevaluator oder auch eine Gruppe von Nachwuchsevaluatoren und Nachwuchsevaluatorinnen auszuzeichnen und damit eine herausragende Arbeit im Bereich Evaluation im deutschsprachigen Raum zu würdigen. Aus Sicht der DeGEval soll dieser Preis die Bedeutung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Evaluation sowie der Nachwuchsförderung insgesamt hervorheben, der sich die DeGEval in besonderem Maße verpflichtet fühlt.

Der Preis 2018 geht an unsere Mitarbeiterin Barbara Flatters für ihre Masterarbeit mit dem Titel „The Relevance of Evaluation in German Municipalities“. Die Arbeit wird von der Jury als hervorragende Forschungsarbeit bezeichnet, die einen besonderen Mehrwert für die Evaluierungscommunity darstellt.

Hier gelangen Sie zur Laudatio.

Zudem wurde im Rahmen der Tagung der Preis für das beste Poster vergeben. Diese Entscheidung wurde aufgrund der Abstimmung der Tagungs-Teilnehmenden und einer Jury getroffen. Hier konnten sich Samera Bartsch und Simone Stroppel mit ihrem Poster "Wirkungsorientierung bei einem Projekt der kulturellen Bildung. Beispiel: Das Gefängnistheaterprojekt aufBruch" gegen 15 andere Poster durchsetzen.

Hier gelangen Sie zu Informationen über die Evaluation des Projekts und zum Abschlussbericht.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Hier gelangen Sie zum Poster:

Ein Beitrag von