Evaluation des Programms `CAMP+ Fit für die nächste Klasse´

Send by emailPDF version

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass kleine und junge Menschen in Deutschland gut aufwachsen können und eine demokratische Kultur des Miteinanders erleben und erlernen.

Mit 'CAMP+ Fit für die nächste Klasse' unterstützen die DKJS, das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) und die sächsischen Arbeitsagenturen Schülerinnen und Schüler dabei, sich für ihre Versetzung in die nächste Klasse zu engagieren, einen guten Schulabschluss zu erreichen und sich beruflich zu orientieren.

Die Winterferiencamps finden in dem Zeitraum vom 8. bis 20. Februar 2009 an fünf Standorten in Sachsen statt. Die jungen Menschen erhalten während der Schülercamps die Möglichkeit, ihre Stärken zu entfalten und werden motiviert, auch bei schwierigen Aufgaben durchzuhalten.

Um die Erfolge der Camps nachhaltig zu sichern, unterstützt die DKJS die teilnehmenden Schulen bei ihrer Weiterentwicklung und Vernetzung, z. B. indem sich die Pädagogen und Pädagoginnen im Rahmen von Camps und individueller Nachbegleitung professionalisieren, die Schulen systematisch mit anderen Bildungseinrichtungen und außerschulischen Partnern kooperieren und sich lokale Unterstützungsnetzwerke erschließen. Die Eltern werden an der Ausgestaltung der individuellen Nachbegleitung beteiligt und so in ihrer Elternrolle unterstützt. Es wird die Vision verfolgt, neue Unterstützungsnetzwerke aus Schulen, Trägern der Jungendhilfe und anderen außerschulischen Partnern zu bilden.

Alle Fachteams der DKJS kooperieren mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, wenn es darum geht, Prozess- und Ergebnisqualität sicher zu stellen. Daher wird auch das Programm "CAMP+ Fit für die nächste Klasse" durch Univation extern evaluiert. Mit Hilfe der Evaluation soll ermittelt werden, wie die Teilnehmenden die Camps bewerten und inwieweit sich die Akteure der individuellen Nachbegleitung untereinander vernetzt haben. Aus den Ergebnissen der Evaluation sollen Hinweise für die Durchführung weiterer Camps und Verbesserungsvorschläge für die Optimierung bestehender Netzwerke abgeleitet werden.

Eine Kurzform des Abschlussberichts der Evaluation steht auf der Seite der Kinder- und Jugendstiftung zum Herunterladen bereit.

Laufzeit: 02/2009 - 08/2009

Auftraggebende: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Ansprechperson: Elitsa Uzunova

Kooperationspartner der DKJS