Evaluation von `Regionen mit peb II´

Send by emailPDF version

Im Auftrag des Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb) führte Univation die Evaluation des IN FORM geförderten Projekts `Regionen mit peb II´ durch. Das Projekt verfolgt das Ziel der Übergewichtsprävention bei Kindern und will den gesunden Lebensstil von Kindern und Jugendlichen befördern. Dazu sollen im Rahmen dieses Projekts in zahlreichen Regionen und Kommunen sowie regionenübergreifend Akteure, Kompetenzen, Informationen und Aktionen miteinander vernetzt werden. Es sollen im Vorläuferprogramm bereits gegründete Netzwerke weiter unterstützt sowie die Bildung neuer Netzwerke initiiert und begleitet werden. Dazu führt das Projekt regionale Networkshops sowie überregionale Fachveranstaltungen durch, es entwickelt und begleitet ein Internetportal, vermittelt Referentinnen und Referenten für Fortbildungen, berät und informiert individuell.

Die Evaluation diente der Verbesserung der durchgeführten Aktivitäten sowie der Rechenschaftslegung gegenüber den Förderern des Projekts. Ihre Fragestellungen bezogen sich u. a. darauf, in welchem Maße die peb-Maßnahmen eine Vernetzung und Qualifizierung der Akteure dauerhaft unterstützen konnten und was hierbei unterstützend wirkt. Es wurde ein grundlegendes Wirkmodell des Projekts erarbeitet, das der Evaluation als Grundlage und Orientierung diente. Genutzt wurde hierbei der Programmbaum von Univation. Zur Überprüfung des Wirkmodells setzte die Evaluation u. a. teilnehmende Beobachtungen bei Networkshops und Fachveranstaltungen um, befragte Zielpersonen sowie Expertinnen/Experten persönlich, telefonisch und im Rahmen von Fokusgruppen und wertete vorliegende Dokumente aus.

Laufzeit: 10/2010-12/2012

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Plattform Ernährung und Bewegung

Das Projekt `Regionen mit peb II´ wird durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Ansprechpartnerin: Susanne Giel