TEVAL II - Nachfolgeprojekt zum Leonardo da Vinci-Projekt TEVAL

Send by emailPDF version

TEVAL II entstand aus den Erfahrungen und Ergebnissen des Leonardo da Vinci-Projekts TEVAL "Evaluation Model for Teaching and Training Practice Competences".
Dieses Projekt entwickelte und validierte ein innovatives Evaluationsmodell mittels verschiedener qualitativer Forschungsmethoden. Das Evaluationsmodel richtet sich an Weiterbildungs- und Trainingseinrichtungen, Schulen, Trainingszentren, Berufschulen und weitere Anbieter im Kontext des lebenslangen Lernens. Transnationale und nationale Berichte des Projekts benennen den Bedarf einer Veränderung und Optimierung der Evaluationskultur im Umfeld des Lehrens und Unterrichtens und beleuchten "neue" Kompetenzen im Hinblick auf Veränderungen und Herausforderungen in Europa.

Ziel des Folgeprojekts TEVAL II war es, neben der Weiterentwicklung und Validierung des Models in der Praxis, die Ansätze und Methoden in weitere Länder zu transferieren.
Das Projektteam bestand aus folgenden Organisationen: Beja’s Higher School of Education (Portugal), CREDIJ (Frankreich), FRAREG, s.r.l. (Italien), EUREKA, European Training Centre (Polen), Casa Corpului Didactic Dolj (Rumänien) und EntenteUK (UK). Univation ist deutscher Projektpartner.

Link zur Homepage des Projekts: TEVAL II

Laufzeit: 11/2007-10/2009

Ansprechpartner: Berthold Schobert