Wirkungsorientierte Evaluation im Rahmen der Armuts- und Reichtumsberichterstattung

Send by emailPDF version

Beywl, Wolfgang/Speer, Sandra/ Kehr, Jochen (2004): Wirkungsorientierte Evaluation im Rahmen der Armuts- und Reichtumsberichterstattung. Perspektivstudie. Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (BMGS), Bonn.

Die im Auftrag des Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung erstellte Perspektivstudie „Wirkungsorientierte Evaluation im Rahmen der Armuts- und Reichtumsberichterstattung" steht seit kurzen im zum Download im PDF Format zur Verfügung.

Die 250 Seiten umfassende Bericht arbeitet den Stand der Evaluation im allgemeinen und im Hinblick auf die Armuts- und Reichtumsberichterstattung im besonderen auf. Er enthält folgende Hauptkapitel:

- Evaluationstheoretische Grundlegung
- Modelle der Evaluation
- Anforderungen von Experten/-innen an Evaluationen
- Datenlage für Evaluationen

Erstmals für den deutschen Sprachraum werden zwölf aktuelle Modelle der Evaluation dargestellt und miteinander verglichen. Dabei werden sie insbesondere auf ihren Umgang mit Werten untersucht (wertepositionierte, -priorisierende, - relativistische und -neutrale Modelle).

"Wirkungsorientierung" wird als vielversprechende, über Wirkungskontrolle hinaus gehende Perspektive für Evaluationen in breiten Politikfeldern dargestellt.

Eine Management Summary enthält die für Auftragegebende zentralen Schlussfolgerungen; ein umfangreiches Glossar definiert zahlreicher Begriffe des Ansatzes der "Wirkungsorientierten Evaluation".
270 Seiten. Stand: 2004.

Nur als Download zur Verfügung:

[Download 2,3MB im .pdf-Format]