Laufend

Online-Befragungen für den Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK)

Der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK) mit Sitz in Bonn hat Univation beauftragt, in der Zeit von Januar 2019 bis Juli 2019 zwei Online-Befragungen zum Stand und zur Entwicklung des Ehrenamts in der Selbsthilfe durchzuführen. Hierbei übernimmt Univation die konzeptionelle Entwicklung, technische Umsetzung und Auswertung einer Online-Befragung mit Vertretenden von ca. 100 Selbsthilfeverbänden sowie einer Online-Befragung junger Menschen. Ergänzend soll ein Überblick einschlägiger Fachliteratur erarbeitet werden.

Evaluation des Projekts „Die Brückenbauer – Theaterpädagogische Projekte verbinden Jung und Alt“

Der Verein Theater ImPuls e.V. mit Sitz in Köln hat Univation mit der begleitenden Evaluation seines Projekts „Die Brückenbauer – Theaterpädagogische Projekte verbinden Jung und Alt“ beauftragt. Mit diesem Projekt möchte Theater ImPuls den Austausch zwischen der Jugend- und der Senioren-Generation fördern und so zum Zusammenhalt der Gesellschaft beitragen. Theater ImPuls willUnsicherheitsgefühle bei den Seniorinnen und Senioren abbauen, Jugendliche in ihren Sozialkompetenzen stärken und für die Situation von Seniorinnen und Senioren sensibilisieren sowie Jugendlichen die Möglichkeit geben, Senioreneinrichtungen als mögliches Arbeitsfeld kennenzulernen.

Evaluation des Projekts „Junior-Kuratoren im Museum“

Univation wurde durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung beauftragt, in der Zeit von August 2018 bis September 2019 das Projekt „Junior-Kuratoren im Museum“ der Stiftung Stadtmuseum Berlin zu evaluieren.

Das Projekt zielt darauf ab, dass Jugendliche sich das Museum als Forschungs- und Gestaltungsraum erschließen und es aktiv mitgestalten. Sie sollen ihre eigenen Ideen und Geschichten einbringen und so an der Neukonzeption des Stadtmuseums Berlin beteiligt werden.

Abgeschlossen

Evaluation von „Kirche im Mentoring – Frauen steigen auf“

Univation hat zwischen November 2017 und April 2018 im Auftrag des Hildegardis-Vereins e.V. das Programm „Kirche im Mentoring – Frauen steigen auf“ evaluiert. Dieses Mentoring-Programm richtet sich an weibliche Nachwuchskräfte und zielt auf die Steigerung des Anteils von Frauen in Führungspositionen in der katholischen Kirche. Es wird seit September 2015 vom Hildegardis-Verein, der Deutschen Bischofskonferenz und 14 deutschen (Erz-)Bistümern durchgeführt. Der erste Durchgang (mit zwei Gruppen) endete im September 2017.

Standortanalyse HaLT - Hart am Limit

Die Villa Schöpflin gGmbH – Zentrum für Suchtprävention arbeitet derzeit an der Weiterentwicklung des bundesweiten Alkoholpräventionsprogramms „HaLT – Hart am Limit“. Diese soll qualitätsgesichert und praxisorientiert stattfinden und die Entwicklung eines standarisierten trägerübergreifenden Berichtswesen beinhalten.

Evaluation der Förderinstrumente der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung zur Unterstützung von MS-Betroffenen

Ein Schwerpunkt der Arbeit der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung (GHS) stellt die Unterstützung von Menschen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind, dar. Übergeordnetes Ziel der Aktivitäten ist es, den Umgang mit der Erkrankung für die Betroffenen – insbesondere über die Förderung der Selbsthilfe – zu erleichtern und sie sozial, emotional und gesundheitlich zu stärken. Die Förderinstrumente, welche die Gemeinnützige Hertie-Stiftung dazu anwendet, sind Gegenstand dieser Evaluation. Diese Förderinstrumente umfassen

Brauchen Sie mehr Information zu einem unserer Projekte oder wollen Sie mehr zu den Leistungen von Univation erfahren?

CAPTCHA
Diese Frage soll überprüfen, ob Sie ein Mensch sind und somit automatisierten Spam vorbeugen.